einKLINKen - Hilfestellung für Menschen nach ihrem Klinikaufenthalt


Durch das Projekt „einKLINKen“ werden Patientinnen und Patienten in den ersten Tagen nach ihrem Klinikaufenthalt unterstützt und begleitet. Viele Menschen wissen nicht, wie sie die ersten Tage nach ihrem Klinikaufenthalt bewältigen können. Nun soll die Chance der Kontaktvermittlung über das Klinikpersonal und die Klinikseelsorge genutzt werden, um Menschen in schwierigen Situationen zu Hause Hilfestellung zu geben. Initiiert wurde das Projekt von der Klinikseelsorge Ludwigsburg in Zusammenarbeit mit den KollegInnen der Nachbarkrankenhäuser und der Diakonischen Bezirksstelle Ludwigsburg.

 

Weitere Informationen:

 

Projektbeschreibung

Anforderungsprofil für Mitarbeiter im Heimatort

Heimatorte

Flyer

 

Kontakt:

 

Pfarrer Siegfried Fischer, Klinikum Ludwigsburg, Tel.: 07141/99-97133 

Mail

zur Homepage von EinKLINKen

 

 

weitere Vernetzungsprojekte

 

Inzwischen wurden auch in anderen Städten Baden-Württembergs Vernetzungsprojekte gegründet, bei denen es um die ehrenamtliche Versorgung von Patienntinnen und Patienten zu Hause nach ihrem Klinikaufenthalt geht. Bei all diesen Projekten geht es nicht um Nachbarschaftshilfe oder ambulante Pflege, sondern um das erste Vorbeischauen zu Hause um dort Hilfe anzubieten, wo sie nötig ist (Seelsorge, erste Besorgungen erledigen, den Koffer packen für die anschließende Reha, ...). Die Trägerschaften dieser Projekte sind sehr unterschiedlich (Klinikseelsorge, Stadt, Diakonie, Joahnniter, ...).